Webseiten-Werkzeuge


Thingstätte

Vor 80 Jahren eröffnete Göbbels mit einer Rede vor 20'000 Anhängern die Thingstätte Heidelberg.

Irgendwie ein schräges Gefühl, an diesem Platz zu stehen - das düstere Bild passt.

Die Idee recht spontan, nach einem zu langen Tag im Serverraum sitze ich schwitzend am Neckarufer. Ich muss etwas Zeit totschlagen, bis die Sonne untergeht und ich weiterarbeiten kann. Wikipedia erzählt mir vom Ort, Osmand zeigt ihn mir, der DB Fahrplan weiss vom Bus, der nur Sonntags fährt. So nehme ich den Weg unter die Füsse - bis am Schluss dreieinhalb Stunden und 15 Kilometer.

Anstatt in den Philosophenweg abzuzweigen gehe ich die schier endlose Bergstrasse weiter, sehe die obere Klinge der offenen Schere von Deutschland - lauter grosse Häuser, fette Autos und schick gekleidete Menschen, welche recht skeptisch auf mich einsamen Wanderer gucken.

Am Ende der Strasse grob nach rechts, bald im Wald, den Heiligenberg hoch. Kurz vor dem Ende des Weges gucke ich in das Heidenloch, auf den Aussichtsturm und die Klosterruine. Mir bleibt nicht allzuviel Zeit, will ich doch vor Sonnenuntergang wieder in belebten Gegenden sein. So gibt es ein gutes Dutzend Fotos von der Thingstätte (deren Namen ich nach wie vor nicht auszusprechen weiss und mich auch nicht zu fragen getraue) und ich packe zügig den Weg zurück.

Comments

Keine Sorge. Der Thing ist keine Erfindung der Nazis. Nur eines der vielen Dinge, die von den Nazis instrumentalisiert wurden. Ausgesprochen wird das Wort mit einem sehr harten T gefolgt von einem stummen oder nur angedeuteten H.

Der Thing ist der Vorläufer von Gericht, Gemeindeversammlung und Landsgemeinde. Der Ort, an dem „Dinge“ verhandelt wurden, was damals „Politik und Rechtssachen“ bedeutete. Der Begriff existiert noch in Skandinavien: Dänemark und Norwegen nennen das Parlament „Folketing“ bzw. „Storting“, Schweden und Norwegen die erstinstanzlichen Gerichte „Tingsrätt“ bzw. „Tingrett“.

1 | | 01.07.2015 12:39 | reply



   __  ___   ____  _____ __  __  _____
  /  |/  /  / __/ / ___/ \ \/ / / ___/
 / /|_/ /  / _/  / (_ /   \  / / (_ / 
/_/  /_/  /_/    \___/    /_/  \___/

Seiten-Werkzeuge