Webseiten-Werkzeuge


Keinachten

Heiligabend, nach einem wundervollen Sonnenuntergang packe ich meine Kamera und mache einen ausgiebigen Spaziergang durch Zürich. Es ist mein erster Heiligabend in dieser Stadt seit mehr als 20 Jahren, mein allererster überhaupt alleine.

Seit zwei Jahren trug ich die Idee in mir, das Zusammenpacken der Weihnachten am 24. um 16:00 einzufangen - nur fühlte sich Weihnachten noch nie derart weit weg an wie dieses Jahr. Die letzten Wochen verpeilte ich laufend einen Fotospaziergang, die spärlichen Lichter, die beinahe unpassende Dekoration in den Schaufenstern und die oftmals geschlossenen Weihnachtsmarkthäuschen an der Europaallee halfen mir auch nicht, mich mit der doch sehr fremden Stimmung anzufreunden.

So fange ich etwas von den Lichtern ein, von den menschenleeren Strassen, von den Ueberresten der kommerziellen Weihnachten, die im späteren Nachmittag des 24. schlagartig vorbei ist. Mir begegnen wenige Menschen auf dem Weg zu festlichen Aktivitäten, ein paar Touristen auf der Suche nach Eindrücken, ein einzelner Obdachloser unter einer Brücke am Schanzengraben. Die Stadt gehört mir und meiner Kamera - ein ganz besonderes Erlebnis, das ich ungemein geniesse.

Comments




   ____  ____  __  __   ___    ___ 
  / __/ /_  / / / / /  / _ )  / _ \
 / _/    / /_/ /_/ /  / _  | / ___/
/___/   /___/\____/  /____/ /_/

Seiten-Werkzeuge